Aufbau einer Brücke, um verschiedenartige Lernerlebnissen zu verknüpfen: die Wirkung von SMART Learning Suite auf die Aneignung einer Sprache

Eine SMART Kundengeschichte von Brianna Owens, Lehrerin der 4. Klasse

Lehrer und Schule

Brianna Owens, Lehrerin in der 4. Klasse
Espoo International School, Finnland

Herausforderung

Die Schüler hatten Schwierigkeiten dabei, sich die korrekte Schreibweise und die in der Schule gelernte Sprache zu merken und anzuwenden, trotz verschiedener Versuche und Strategien beim Lernen der Wörter mit Papier und Stift.

Ergebnis

Es konnte eine Verbesserung der Ergebnisse der Schüler um 14 % beim Vokabular-Test gegenüber dem Vergleichswert in den wöchentlichen Bewertungen in SMART response 2 gezeigt werden.

Motivation: Aufbau von Vokabular und Rechtschreibfähigkeiten

Espoo International School in Finnland ist eine internationale, englischsprachige Gesamtschule mit mehr als 500 Schülern in den Klassenstufen 1–9. Sie bietet internationale Bildung in englischer Sprache für internationale und finnische Familien, die in Espoo leben. Die Schüler der Schule haben verschiedene Hintergründe und sprechen verschiedene Sprachen bei jeweils unterschiedlichen Kenntnissen in Bezug auf das Sprechen, Hören und Verstehen der englischen Sprache.

Brianna Owens arbeitete mit Schülern, die häufig keine gemeinsame Muttersprache hatten, weswegen sich das Vermitteln englischer Vokabeln schwierig gestaltete — insbesondere angesichts hoher schulischer Erwartungen. Nachdem sie die fallenden Trends der Bewertungsergebnisse ihrer Schüler analysiert hatte, entschied sich Brianna dafür, trotz ihres Fokus auf verschiedene nicht technologisch basierte Lehrmethoden eine Technologielösung zu integrieren, die ihr dabei hilft, die Schwierigkeiten der Schüler beim Aufbau von Vokabular zu überwinden.

Das Ziel von Brianna bestand darin, das Verstehen und die Festigung des englischen Vokabulars mithilfe von SMART Learning Suite bei Viertklässlern zu steigern, die Englisch als Zweit- oder Drittsprache lernten. Sie wollte den Schülern dabei helfen, neue Wörter aktiv anzuwenden und zu nutzen, während sich ihre Sprachkenntnisse verbessern, und die Beherrschung des Vokabulars und der in der Schule gelernten Sprache über das Auswendiglernen und Buchstabieren hinaus unter Beweis zu stellen.

„SMART Learning Suite war eine Brücke zu meinen Schülern und erlaubte mir, jeden Einzelnen unabhängig von Unterschieden zu motivieren. SMART Learning Suite hat mir zuverlässig neue Lehrmöglichkeiten geboten, wenn Sprache nicht genug war.“

Verbesserte Aneignung der Sprache

Um dem nationalen finnischen Lehrplan gerecht zu werden, der eine Integration von Technologie und traditionellen Lehrmethoden vorsieht, mussten gleichzeitig verschiedene Lernstile der Schüler berücksichtigt werden. Durch die Integration von SMART Learning Suite in Briannas Unterrichtsstunden, hatten die Schüler die Möglichkeit, verschiedene Arten von Aktivitäten durchzuführen, die auf die verschiedenen Lernstile zugeschnitten sind, wodurch sie ermutigt wurden, ihr neues Vokabular aktiv zu nutzen.

Sie nutzte SMART Learning Suite bei den wöchentlichen Vokabel-Lehreinheiten, um zu jedem ihrer Schüler eine Brücke zu bauen. Mit SMART Learning Suite war Brianna in der Lage, ihnen neue Inhalte zu vermitteln und die Variabilität der Lernerfahrungen unter Verwendung verschiedener Schemata zu überwinden. Sie verwendete:

  • SMART Notebook: Zur visuellen Unterstützung direkter Anweisungen durch Bilder und Videos beim Lernen neuer Vokabeln, sodass die Inhalt für alle Schüler erfassbar werden, unabhängig von der Sprache.
  • SMART lab: Um Schüler durch geleitete Übungen dazu zu motivieren, Vokabeln zu üben und anzuwenden.
  • SMART amp: Um gemeinschaftliche schulische Schreibaktivitäten zu entwickeln, bei denen die Schüler das wöchentliche Vokabular vor einem bedeutungsvollen Hintergrund gemeinsam mit ihren Klassenkameraden anwenden können.
  • SMART response 2: Um den Bildungserfolg zu bewerten und festzustellen, ob die Schüler korrekt buchstabieren und die neuen Wörter am Ende jeder Woche anwenden können.

Ergebnis: Verstehen und Anwendung neuer Wörter

Vor der Integration von SMART Learning Suite lernten Briannas Schüler die Wörter durch Frontalunterricht mit erläuternden Definitionen und ausgedruckten Arbeitsblättern. Am Ende jeder Woche wurde von den Schülern erwartet, praxisorientierte Hausaufgaben unter Anwendung dieser neuen Wörter zu erledigen und Rechtschreibtests zu absolvieren. Nach einem siebenwöchigen Zeitraum der Anwendung dieses Prozesses erreichte die Klasse nur eine Durchschnittsbewertung von 72 %.

Nachdem sie die SMART Learning Suite integriert hatte stellte Brianna fest, dass ihre Schüler im Unterricht viel engagierter und interaktiver waren. Es wurden weniger Wörter falsch verstanden, da die Schüler neue Inhalte dank des verbesserten visuellen Lernens und verschiedenen Medienformaten besser mit vorherigen Lernmodulen verknüpfen konnten. Die Durschnittsbewertung der Klasse in Bezug auf Vokabular und Rechtschreibung konnte auf 86 % gesteigert werden.